Fahrzeugweihe

14.09.2021 – Seit einigen Jahren wird im Landkreis Pfaffenhofen immer mehr das Wechsellader-Konzept in den Feuerwehren umgesetzt. So wurde in der Freiwilligen Feuerwehr Wolnzach im Juli letzten Jahres ein zweiter Wechsellader (Funkrufname 36/1) beschafft. Im Mai dieses Jahrs kam dann im Austausch zu unserem älteren Lastwagen noch ein weiteres Fahrzeug vom Landkreis hinzu. (Funkrufname 36/2). Da letztes Jahr pandemiebedingt keine Fahrzeugweihe stattfinden konnte, erhielten am vergangenen Samstag gleich beide Fahrzeuge ihren Segen.

Neben zahlreichen aktiven Feuerwehrfrauen und -männern waren noch Mitglieder der alten Garde, Bürgermeister Jens Machold, stellvertretender Sachgebietsleiter für Brand- und Katastrophenschutz Matthias Krenauer, Kreisbrandinspektor Christian Nitschke und Pfarrer Maximilian Roeb zu Gast.

Kommandant Georg Mirlach eröffnete mit ein paar Worten den Festakt. Dabei bedankte er sich sowohl bei seiner Mannschaft als auch bei der Gemeindeverwaltung. Er lies nicht unerwähnt, dass er damals, als der erste gebrauchte Wechsellader angeschafft wurde, in seiner Funktion als stellvertretender Kommandant noch gegen ein solches Fahrzeug war. Heute ist ihm aber klar, dass der damals eingeschlagene Weg der richtige gewesen ist. Schon in vielen Situationen konnten die Wehr bedarfsgerecht die benötigten Abrollbehälter zu Einsätzen bringen.

Danach durfte Bürgermeister Machold an das Mikrofon. Auch er war voller Lob für die geleistete Arbeit der Feuerwehren und nannte hier beispielhaft zwei größere Ereignisse der letzten Wochen. Erst die Hochwassersituation in Wolnzach und dann das durch eine Explosion eingestürzte Wohnhaus in Rohrbach. Bei dieser Gelegenheit durfte er auch den Dank vom Rohrbacher Bürgermeister übermitteln. Die Zusammenarbeit und der Austausch mit den Nachbargemeinden und auch mit den Ortsteilen funktioniert sehr gut. Er wünschte mit den Fahrzeugen allzeit gute Fahrt.

Im Anschluss durfte auch noch KBI Christian Nitschke stellvertretend für die Kreisbrandinspektion zu den Anwesenden sprechen. Er stellte fest, dass sich das landkreisweite Konzept mit Wechselladerfahrzeugen bewährt hat. Obwohl auch er, wie damals Kommandant Mirlach, zu Beginn eher skeptisch war. Er erwähnte noch, dass die ersten Freiwilligen Feuerwehren 1860 gegründet wurden und der freiwillige Dienst in einer solchen Wehr gelebte Nächstenliebe sei. Stolz ist er auf die Feuerwehren im Landkreis und heute ganz besonders auf die Wolnzacher Wehr und bedankte sich herzlich für das Engagement.

Nun konnte endlich Pfarrer Roeb zu dem kommen, weswegen sich ja alle versammelt haben. Nach seinen Fürbitten für die Kameradinnen und Kameraden als auch für die anderen Blaulichtorganisationen wie THW, Rettungsdienst und Polizei, erhielten die Fahrzeuge Ihre Segnung. Damit auch wirklich das nötige Glück immer an Bord ist, überreichte Pfarrer Roeb noch zwei Christopherus-Anhänger für die Fahrzeugschlüssel.

Zum Abschluss bedankte sich Georg Mirlach noch ganz besonders bei der Marktkapelle Wolnzach für die musikalische Untermalung. Die Blasmusik wurde von allen schon sehr lange vermisst.

tk